Aufbau NABODAT

Entsprechend der Systematik von Bodendaten orientiert sich NABODAT in an fünf Hierarchieebenen:

  • Projekte
  • Standorte
  • Erhebungen
  • Proben / Messungen
  • Profile / Horizonte

Zwischen den Ebenen kann direkt navigiert werden. Gegenüber den früheren Datenmodellen in BODAT und BI-CH besteht ein grosser Vorteil darin, dass die Messungen für einen Horizont an einem Bodenprofil direkt bei den sonstigen Messungen einer Untersuchung gespeichert sind.

So sind z.B. alle pH Messungen, unabhängig davon in welchen Untersuchungstypen sie erhoben wurden, gemeinsam abrufbar. Für die Erfassung von Profilblättern im aktuell gültigen Datenschlüssel 6.1 bietet die Web-Applikation ein eigenes Hauptnavigationsmenü „Erfassung Profilblatt“ an. Dieses zeichnet sich durch eine zeitlich effiziente Erfassung von Bodeninformationen der Profilblätter aus, da die Anordnung der Attribute genau der Reihenfolge der Nummern der Attribute auf dem FAL Profilblatt entspricht.

nabodat strukturelleraufbau de