analoge Dokumente | Agroscope

Die Inventarisierung respektive Archivierung des analogen Bodendateninventares hat die Zielsetzung, sämtliche ausgeschaffenen Dokumente strukturiert und einheitlich abzulegen. Beim Kriterium für die Strukturierung hat sich die interne Projektnummer bewährt, weil schon damals eine fortlaufende Nummerierung vergeben wurde. Mit der Archivierung wurde sichergestellt, dass sämtliche zu einem Projekt dazugehörigen Dokumente einzeln analysiert, bewertet und abgelegt worden sind.

Der Umfang der Dokumente reicht von Bodenkarten, Profilblättern und Begleitberichte über Schriftverkehr bis hin zu Luftbildern und Feldkarten. Die meisten Dokumente können heute in digitaler Form (d.h. Scan in pdf Format, die Bodendaten selbst sind nicht digital) bei der Agroscope bestellt werden. Spezifische Unterlagen wie Luftbilder oder Feldkarten sind am Agroscope-Standort in Zürich einsehbar oder können auf Anfrage per Post übermittelt werden.

Bilder sagen oft mehr als tausend Worte. Machen Sie sich ein Bild, welches Erscheinungsbild das Bodendateninventar einst hatte.

bodendaten kartenordner de