Bodenprofile | Agroscope

Der Boden besteht normalerweise aus mehreren Schichten, auch Bodenhorizonte genannt. Die Horizonte unterscheiden sich durch die Zusammensetzung ihrer Beschaffenheit und deren Bestandteile. Mit einem senkrechten, 1-2m tiefen vertikalen Schnitt durch den Bodenkörper wird eine Profilgrube angelegt. An der Schnittfläche kann man das Bodenprofil, das heißt die Abfolge und Dicke der einzelnen Schichten, erkennen.

Der Bodenhorizont A direkt unter der Erdoberfläche ist die oberste Schicht im Bodenprofil. Er enthält durch Humus angereicherten Boden. Darunter liegt der Bodenhorizont B. Die unterste Schicht mit dem Ausgangsgestein ist der Bodenhorizont C. Böden mit gleichen Bodenprofilen haben ähnliche Eigenschaften. Sie werden zu Bodentypen zusammengefasst. Mit dem von der damaligen FAL/FAP bis 1996 entwickelten Profilblatt-Formular wurden die Bodenprofile im Feld beschrieben (analog) und klassiert. Dieses wurde seither nicht mehr weiterentwickelt und aktuellen Fragestellungen angepasst.

Bohrung: Grobaufnahme des Bodeninventars. Verkürzte Aufnahme weniger Attribute, beispielsweise mit einem Bohrstock.

bl ds6 v de