Bodenproben | Agroscope

Mit einer Bodenprobe wird dem Bodenprofil eine kleine Menge von Bodenmaterial entnommen, um es im Labor bezüglich chemischer – physikalischer Bodeneigenschaften zu untersuchen. Dabei soll die Probe in ihrer Zusammensetzung für die zu untersuchende Fläche repräsentativ sein und der zu bearbeitenden Bodenschicht entsprechen.

Die Untersuchung der Bodenproben wurde von der damaligen FAL/FAP durchgeführt. Im Fokus der Untersuchungen standen die Analyseparameter pH, Kalk, Humus, Ton, Schluff, Kationenaustauschkapazität, Basensättigung und Saugspannung. Bodenphysikalische und -chemische Laboranalysen wie das Porenvolumen oder der Wassergehalt (Saugspannung) erlauben zudem eine differenziertere Aufschlüsselung des Bodens und erlauben eine gesamtheitliche Beurteilung.

bodendaten laborkarte v de