Boden- & Feldkarten | Agroscope

Auf der Basis der Feldkarten erstellt der Pedologe als Endprodukt eine Bodenkarte. Die Bodenkarte ist eine thematische Grundlagenkarte und stellt das zentrale Element einer Bodenkartierung dar.

Eine Bodenkarte ist ein zweidimensionales Dokument auf Papier oder auf einer anderen Informationsunterlage, das ein vereinfachtes Bild der räumlichen Organisation der Böden im natürlichen Umfeld abbildet, dies unter Anwendung eines hohen Reduktionskoeffizienten (ausgedrückt durch die Massstabszahl, zum Beispiel 1:5'000). Bodenkarten stellen den Bodenaufbau im Allgemeinen bis max. 1-2 m unter Geländeoberfläche in seiner räumlichen Verbreitung nach bodenkundlichen Gesichtspunkten dar. Die bodensystematische Kennzeichnung, vertikale Abfolge der Substratgenese und -zusammensetzung, Ausgangsmaterial der Bodenbildung sowie eine Vielzahl von physikalischen und chemischen Eigenschaften (Substratmerkmale) werden beschrieben (BGS AG Bodenkartierung). Eine Bodenkarte basiert auf Erhebung von Bodenprofilen und Bohrungen im Gelände sowie anderen Kartengrundlagen (Geologie, Vegetation, Höhenmodell u.a.).

Bodenkartierung: Die Bodenkartierung ist eine systematische, flächendeckende Bodeninventur.

FAP 154 0231 de